Schlagwort-Archive: lostplace

Der Schacky-Park in Dießen

Am Rand von Dießen gibt es einen kleinen, bezaubernden Park, den Schackypark.

Ein Verein hat sich der Pflege dieses Parks angenommen und damit befindet sich dieser verträumte Park trotz des Charmes eines Lost Place in einem sehr guten und gepflegten Zustand.

Der Monopteros bildet den Mittelpunkt des Parks.

Monopteros

Unterhalb des Monopteros gibt es einen kleinen Teich mit Bootshaus.

Bootshaus

In diesem spiegelt sich auch der Monopteros…

Teich

… der von dieser Stelle natürlich in einer ganz anderen Perspektive eingesehen werden kann.

Monopteros

Am Bootshaus vorbei geht es über einen Waldpfad richtung Teehaus (hiervon keine Bilder), hier passiert man unter anderem eine Holzbrücke, die den Betrachter in ein Märchen versetzt.

Bridge

Den Charme eines verlassenen Ortes versprühen jedoch die vielen Statuen und Brunnen , welche sich im restaurierten Zustand befinden.

Alleine mit dem Aufgang zum Delphinbrunnen fühlt man sich in eine andere Zeit versetzt.

Delphinbrunnen

Ein sehr schöner, gut erhaltener Brunnen, ohne Wasser aber mit sehr viel Charme

Delphinbrunnen

Boy

Wer mit offenen Augen den Park besucht entdeckt auch viele kleine, aber durchaus sehenswerte Details am Rande.

Relax Zone

Light and shadow

Von 2014 – 2017 war die Statue Isis Gast im Schackypark.

Isis in Schackypark

von fast überall ist der Monopteros sichtbar

Monopteros

Wer diesen Park besucht darf keinen Schloßpark erwarten. Der Schackypark ist ein kleiner, beschaulicher und verträumter Park mit viel Charme und vielen kleinen, mit viel Liebe erhaltenen Details. Die Anlage ist ausserordentlich gut und ebenfalls mit viel Liebe gepflegt.

Natürlich kostet die Erhaltung und Unterhaltung des Parks auch Geld und dazu gibt es einen Förderkreis, der auf Spenden angewiesen ist. Auf diesem möchte ich an dieser Stelle gerne hinweisen.

 

 

 

Geisterbahnhof Starnberg Mühltal

Bis 2004 hielten die S-Bahnen nach Starnberg, Tutzing regelmäßig am Haltepunkt Mühltal, welcher mit der Inbetriebnahme des HP Starnberg Nord obsolet wurde.

Google Maps

Die Bahnsteige sind begehbar, allerdings nicht offiziell und man sollte sich vor allem bei durchfahrenden Zügen besser unsichtbar machen.

Viel findet man nicht vor, aber der moride Charme eines verlassenen Bahnhofs ist einen Besuch wert, sofern man in der Gegend ist.

Die letzte Durchsage ist sicher lange her:

speaker

 

Hier wartet schon lange niemand mehr auf die SBahn:

abandoned waiting zone

 

Aus der Nähe betrachtet:

abandoned waiting zone

 

Blick aus dem Wartehäuschen:

abandoned waiting zone

 

Heizkraftwerk Aubing

In Aubing, einem Stadtteil von München steht die Ruine eines Heizkraftwerks, welches in den 40er Jahren gebaut wurde.

Über die Bergsonstrasse gelangt man sehr nah an das Gebäude, welches mit einem Bauzaun eingezäunt ist, das Gelände ist offiziell nicht begehbar.

heating plant

heating plant

Der Bauzaun weist an einigen Stellen Lücken auf. Aber auch ohne das Gelände zu betreten lässt sich die Fassade imposant aufnehmen.

heating plant

Das Gelände selbst ist arg verwildert, hier ist äusserste Vorsicht geboten.

heating plant

heating plant

Auch von aussen gibt es interessante Details.

heating plant

Ob man das Gebäude betreten kann weis ich nicht, das sollte man besser unterlassen wegen Einsturzgefahr. Das Betreten des Geländes ist natürlich verboten, der Bauzaun weist jedoch einige Lücken auf, die offensichtlich nicht repariert wurden.

 

 

Hettlage – Lost Place in München

In München Neuried steht das Verwaltungsgebäude des insolventen Bekleidungsriesen Hettlage.

Google Maps

Zwar ist das Gebäude selbst nicht begehbar (Achtung: Nach Vandalismus und einigen Bränden steht das Gebäude unter Beobachtung der Polizei, ausserdem sind Fenster und Türen verbarrikadiert) aber das Areal lässt sich problemlos betreten.

lost

Selbst wenn man sich nicht auf das Gelände traut sind von der Straße aus eindrucksvolle Aufnahmen möglich (Teleobjektiv nicht vergessen).

Hettlage

Auf dem Gelände ist äusserste Vorsicht gefragt. Es liegen überall Glasscherben und anderer Unrat herum. Es ist ausserdem nicht ratsam, sich allzusehr den Gebäuden zu nähern.

no business

broken headquarter

welcome

Man sollte sich auf jeden Fall die Zeit nehmen, mit verschiedenen Brennweiten zu experimentieren.

broken headquarter

Eine Seite des Komplexes ist über einen Park erreichbar, auch hier muss das Gelände selbst nicht betreten werden, dennoch ist Vorsicht vor sich lösenden Teilen und Glas auf dem Boden geboten.

office building

Auch wenn es für die Anwohner ein Schandfleck ist, für Hobbyfotografen ist das Hettlage Verwaltungsgebäude ein absoluter HotSpot.

forgotten building